Lavendel-Pflanzen kaufen

Online und im Gartencenter 

Lavendel-Pflanzen kaufen

Lavendel Pflanzen kaufen: Tipps zur Qualität der Pflanzen, Gartencenter, Staudengärtnereien und Onlineangebote, Samen und seltene Lavendelsorten kaufen.

Wo kann ich Lavendel-Pflanzen kaufen? 

lavendel-kaufen-gartencenterLavendel ist eine sehr beliebte Gartenpflanze. Er wird gerne mit Rosen vergesellschaftet, als kleine Hecke, im Steingarten oder als Einzelpflanze gepflanzt. Da sie so beliebt ist, wird Lavendel in der Gartensaison in fast jedem Gartencenter oder Gärtnerei angeboten. Sogar Discounter und Baumärkte haben gelegentlich Lavendelpflanzen im Sortiment. Dabei werden ausgewachsene Pflanzen, aber auch  kleine Stecklinge angeboten. Je nach Größe, Alter und Sorte variieren die Preise. 

Lavendel beim Discounter 

Verlockend sind oft die Preise beim Discounter oder im Supermarkt.  Und natürlich kann man so, ohne extra zu einer Gärtnerei zu fahren, Lavendel kaufen. Vielleicht haben Sie sogar Glück und erwischen eine kräftige und gesunde Pflanzen. Achten sie aber immer auf die Qualität der Pflanze. Im Discounter und Supermarkt sind die Angestellten meist nicht im Umgang mit Pflanzen geschult und die Pflanzen werden eher schlecht versorgt. In Gärtnereien oder Gartencentern können Sie davon ausgehen, dass die Pflanzen in der Regel richtig versorgt werden und ihre Fragen beantwortet werden können.

Seltene Lavendelsorten kaufen

Zumeist werden nur die gängigsten Sorten des Echten Lavendels (Lavandula Angustifolia) oder des Schopflavendels (Lavandula Stoechas) angeboten. Wer seltenere Sorten für seinen Garten erwerben will, sollte sich an eine Staudengärtnerei wenden. Aber nicht jeder hat das Glück, in der Nähe einer Gärtnerei zu wohnen, die ein großes Lavendelsortiment im Programm hat. Oft findet man eine größere Auswahl an Lavendelsorten nur im Online Versand. Fragen Sie auch mal in Ihrer Umgebung bei kleineren Gärtnereien nach. Vielleicht finden Sie ja einen Lavendelliebhaber bei dem sie auch seltenere Lavendelsorten erstehen können. Dann wäre es schön, wenn Sie uns ebenfalls davon berichten. 

Auf unseren Seiten finden Sie nach und nach Gärtnereien, die mehrere Lavendelsorten anbieten.

Kauftipps für Lavendelpflanzen

Geben Sie lieber etwas mehr Geld aus, dann haben Sie in der Regel mehr Freude. Auf folgende Qualitätsmerkmale sollten Sie beim Pflanzenkauf achten:  

  • Ist die Pflanze beschriftet? Um welche Sorte handelt es sich, Blütezeit, Standort, Größe und Pflegehinweise. 
  • Sieht die Pflanzen gesund aus? Die Pflanze sollte gut entwickelt, kompakt gewachsen und unbeschädigt sein. Ist sie lang und dünn deutet dies darauf hin, dass sie zu nah an anderen Pflanzen gestanden hat, zu wenig Licht erhalten hat und über eine geringe Standfestigkeit verfügt. Entscheiden Sie sich lieber für kompakte niedrige Pflanzen.
  • Die Pflanze sollte möglichst viele Seitentriebe besitzen
  • Wackelt die Pflanze im Topf? Dann nehmen Sie lieber eine andere Pflanze.
  • Schauen Sie sich die Wurzeln an. Dazu können Sie die den Topf von dem Wurzelballen nehmen. Der Wurzelballen sollte fest und gut durchwurzelt sein. Die Wurzelspitzen sollten weiß sein. 
  • Die Pflanze sollte frisch riechen. Riecht sie alt und muffig kann dies ein Hinweis darauf sein, dass die Wurzeln angefangen haben zu faulen. 
  • Wie groß wird der Lavendel. Handelt es sich um eine sehr junge Pflanze oder ist sie schon recht groß. Je größer die Pflanze, umso höher ist in der Regel auch der Preis. 
  • Ist der angebotene Lavendel winterhart? Wenn Sie die Pflanze im Garten einpflanzen wollen sollten Sie sich für eine winterharte Lavendelsorte entscheiden. Schopflavendel ist zum Beispiel bei uns in der Regel nicht winterhart und eignet sich deshalb eher für die Bepflanzung von Balkon oder Kübel. Die meisten angebotenen Sorten des echten Lavendels (Lavandula angustifolia) sind meist winterhart. 

Lavendelsamen kaufen

lavendel-kaufen-samen

Lavendel lässt sich über Samen vermehren. Wer Samen kaufen will, wird in fast jedem größeren Gartengeschäft ein oder zwei verschiedene Sorten finden. Meist handelt es sich um Samen des echten Lavendel (z.B. Lavandula Angustifolia ´Hidcote Blue`) oder um Schopflavendel. Einige Onlineshops haben sich auf ausgefallene Samen und Sämereien spezialisiert. Hier werden neben selteneren Lavendelsorten auch Samen in Bioqualität angeboten. Achten Sie beim Einkauf auf das Haltbarkeitsdatum. Samen verlieren mit der Zeit ihre Keimfähigkeit.




27 Responses to “Lavendel-Pflanzen kaufen”

  1. Hallo,
    Guten Tag
    wie sieht das aus wenn mann sich gewerblich mit dem anbau
    von lavendel selbständig machen möchte,
    wir besitzen in der Türkei ein fast 10 Hektar großes
    Grundstück was am Berg ist
    dort ist es sehr trocken und Heiß nun habe ich erfahren
    das der lavendel nicht soviel Wasser braucht um gut zu
    gedeihen,könnten sie mir eine Sorte empfehlen und auch vielleicht sagen
    wie der lavendel gehandelt wird?
    Vielen lieben Dank im voraus!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, bitte wenden Sie sich mit dieser Frage direkt an einen Verein, der sich mit dem Großanbau von Lavendel. Hier reichen meine Kenntnisse leider nicht aus. Beste Grüße

  2. hallo, in Schleswig Holstein habe ich ganze Wallbepflanzung mit Lavendel gesehen und fand es sehr schön. welche Sorte wird dafür benutzt?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, leider kann ich Ihnen nicht sagen, welche Art dort verwendet wird. Beste Grüße

  3. Michaela Kalisch:

    Hallo Frau Lindenau,
    Meine Tochter wohnt in Lillehammer in Norwegen und möchte gerne Lavendel pflanzen. Die Winter sind hier sehr kalt,die Temperaturen häufig um die -20° Grad. Gibt es eine Sorte, die solche Kälte verkraften kann?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, es gibt Lavendel der als ziemlich frosthart gilt. Lavandula angustifiolia Betty´s Blue und Siesta sind sehr frostharte Lavendelsorten.
      Betty´s Blue blüht früh und ist für Trockensträuße eine sehr gute Wahl. Die getrockneten Blüten halten gut zusammen und bewahren darüber hinaus auch ihre Farbe.

  4. Ich würde mir gerne als kirchendeko an meiner Hochzeit im September Herzen aus Lavendel binden. Welche Sorte nehme ich dazu am besten und wann Ernte und trockne ich diesen am besten?? Danke für die Hilfe!!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, es kommt darauf an, welche Länge die Stile haben sollen. Sehr lange Stile haben die Intermedia Sorten. z.B. Gros Bleu ist sehr gut für das Blumenbinden geeignet. Die Sorten sind jedoch nicht immer so leicht erhältlich. Schauen Sie sich einfach im Gartencenter nach größeren und schönen Pflanzen um, von denen Sie dann die Blüten abschneiden können. Man kann auch mit den größeren Angustifolia Sorten wunderbar arbeiten. Evt. kann es sogar gut sein das Herz mit frischen Blumen zu binden und dann erst zu trocknen. Das hängt immer ein bisschen von der Größe ab. Mehr Informationen zum Trocknen finden Sie hier: http://www.lavendel.net/selber-machen/trocknen/. Beste Grüße

    • Sandra Lindenau:

      Ach ja, `Miss Danwderry` ist auch eine sehr gute Lavendelpflanze für Trockensträuße. So wie Gros Bleu verblassen die Farben weniger als bei anderen Sorten.

  5. Hallo Sandra Lindenau,

    ich würde gerne in der Steiermark, Österreich auf einem Feld in ca. 550 Höhenmeterlage, ein Lavendelfeld anlegen. Dabei sollte es einer sein, der – was die Wirkstoffe betrifft – dem Echten Wildwuchslavendel sehr ähnlich ist. Ist bei dieser Höhe hier der Hidcote Blue die beste Wahl? Gerne würde ich die Pflanzen aus Samen ziehen (nachdem ich einige benötige). Welche würden Sie empfehlen? Vielen Dank für die Beratung! Liebe Grüße, Nicole

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, nehmen Sie doch einfach den ganz normalen echten Lavendel, keine spezielle Sorte. Samen würde ich nicht empfehlen, kaufen Sie lieber Stecklinge. Samen ergeben meist sehr unterschiedliche Pflanzen. Bei Stecklingen wissen Sie, was Sie erhalten. Außerdem ist die Anzucht aus Samen nicht immer erfolgversprechend. Beste Grüße Sandra Lindenau

  6. Hallo Frau Lindenau,

    würde gerne meine Lavendeleinfassung erneuern. Am liebsten mit Hidcote blue.
    Kann ich den neuen Lavendel einfach wieder darauf pflanzen, wo ich den alten Lavendel rausgenommen habe? Oder muss ich da auch die Bodenmüdigkeit beachten?
    Wann ist die beste Pflanzzeit dafür?
    Vielen Dank

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ich würde im Frühjar pflanzen und den Boden prüfen. Obwohl Lavendel mit wenig Nährstoffen auskommt kann es auch bei ihm zu Bodenmüdigkeit kommen. Beste Grüße Sandra Lindenau

    • Vielen Dank

  7. Maritta Schöneberg:

    Hallo, ich habe ein Lavendelbeet an der Ostseite und möchte gerne etwas dazupflanzen.Ich würde gerne eine Hortensie nehmen,geht das?
    Vieleicht haben sie auch einen anderen Pflanzvorschlag für mich.
    Danke und viele Grüße

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, Hortensien benötigen einen nahrhaften etwas sauren Boden und sehr viel Wasser. Eigentlich alles Ansprüch, die dem Lavendel nicht zuträglich sind. Ich würde eher zu einer anderen Pflanze raten. Ich kann nicht einfach so einen Pflanzvorschlag machen. Es gibt zu viele Möglichkeiten. Wie groß soll die Pflanze sein, welche Farbe, im Hintergrund, Vordergrund, dazwischen gepflanzt etc. Vielleicht haben Sie ja eine gute Gärtnerei in Ihrer Nähe. Dort kann man Sie direkt beraten und Sie können die Pflanze direkt mitnehmen. Beste Grüße Sandra Lindenau

  8. Hallo! Liebe Frau Lindenau!
    Ich habe voriges Jahr mir einen schönen Lavendel gekauft.Ich möchte den Lavendel jetzt aber nicht nur zur Zierde ,sondern auch gern Tee draus machen.Auf der stand aber -Nicht zum Essen geeignet.Kann ich den Lavendel,nach einem Jahr,(ohne Chemie) nun doch für`s Essen verwenden?
    Warte und freue mich auf ihre Antwort.

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ich denke das sollte möglich sein. Natürlich weiß man nie, was vielleicht noch im Boden vorhanden ist. Ich persönlich würde es aber verwenden. Beste Grüße Sandra Lindenau

  9. Hallo und guten Tag,
    heute habe ich eine Frage bzgl. einer Lavandula-Sorte, von der ich bisher nichts weiß. Mein Mann hat mir heute Lavandula-Angustifolia-Felice mitgebracht. Sie sehen gesund und prächtig aus und fangen an kräftig auszutreiben.
    1. Muss ich da jetzt etwas Besonderes beachten oder kann ich sie wie meine echten Lavandula-Angustifolia behandeln?
    2. Kann ich diese Felicesorte auch für die Küche/Tee/Öl/Duftkissen verwenden wie den echten Lavendel?
    3. Was ist anders bei dieser Sorte? Was mir jetzt schon auffällt ist, dass die Dolden schon jetzt blauer wirken als die von meinem echten Lavendel.
    Schon jetzt vielen Dank für Ihre Mühe und liebe Grüße … Ulla

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, Felice ist eine recht neue Sorte. Es wird gesagt, dass sie eine „verbesserte“ Sorte von der alt bekannten Sorte !Munstead` ist. Sie blüht sehr früh, die Blüten sind etwas größer und sind länger sichtbar. Sie können die Sorte genau so wie den echten Lavendel behandeln. `Felice“ kann auch in der Küche, Duftkissen oder anderem verwendet werden. Allerdings gehe ich davon aus, dass es sich bei Ihrer Pflanze um keine Bioqualität handelt. Somit müßten Sie mit der Verwendung bis nächstes Jahr warten. Dann können Sie sicher sein, dass die Blüten keine chemischen Stoffe mehr enthalten. Biopflanzen findet man meist nur in Biogärtnereien. Wenn Sie sich eine Wirkung von dem Tee versprechen würde ich immer auf den echten Lavendel zurückgreifen. Beste Grüße Sandra Lindenau

    • Vielen vielen Dank für die prompte Antwort. Und ja, ich werde erst nächstes Jahr den Lavendel verwenden, sicher ist sicher.

  10. Guten Tag,
    als Tischdecke zu unserer Hochzeit im September hätten wir gerne Lavendel (nicht getrocknet). Blüht Lavendel mitte September noch und wo können wir zu dieser Jahreszeit noch Lavendel kaufen?
    Vielen Dank!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, es gibt einige Sorten, die erst spät blühen. Allerdings ist September wirklich schon ein richtig später Termin. Ich würde bei einer Gärtnerei oder Floristen in Ihrer Nähe anfragen, ob Sie Ihnen einige blühende Pflanzen im September besorgen können. Am Großmarkt sollte es eigentlich auch im September noch blühenden Lavendel geben. Ich frage auch gerne noch einmal bei meinem Versender nach. Beste Grüße Sandra Lindenau

  11. Sehr geehrte Frau Lindenau,
    welche Lavenelsorte sollte ich kaufen, wenn ich die weißen Blätter möchte und nicht
    so lange Blütenstengel.
    Wie bekomme ich das mit dem Boden hin. Das Beet hat am äußeren Rand Pachisandra (sauer)
    und dann käme ein innerer Ring aus Lavendel. Ich benötige sehr viele Pflanzen und
    möchte nichts falsch machen. Viele Grüße Erika Hegels

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ich würde es abtrennen und den Bereich für den Lavendel mit Drainage sowie kalkhaltiger Erde versehen. Ich frage mich, wie beides zusammen kommt, da ja Pachysandra eher für Halbschatten bis Schatten geeignet ist. Lavendel dagegen volle Sonne verträgt. Vielleicht überlegen Sie sich noch einmal, ob Sie wirklich beides in einem Beet vereinen können, ich würde es nicht machen. Weiße Blätter finden Sie bei Lavendel nicht. Hier ist das Blattwerk eher graugrün bis grau. Es gibt Lavendel mit sehr vielen Blatthärchen aus der Kreuzung von Angustifolia mit Wolllavendel Lavandula x chaytorae. Dieser Lavendel ist jedoch empfindlicher als der Angustifolia. Da Sie jedoch eine größere Fläche bepflanzen wollen würde ich davon abraten. Ich empfehle eine schöne gut wachsende Sorte von Angustifolia mit graugrünen Blättern. Vielleicht Lavandula Angustifolia `Silver Blue`. Schauen Sie doch einmal bei der Gärtnerei bastin aus den Niederlanden. Beste Grüße Sandra Lindenau

  12. Guten Tag,
    ich habe „Hidcote Blue“ (19er Töpfe) und würde die 3 gern auf mein Rosenbeet an der Hauswand (sehr sonnig) einpflanzen. Kann ich das zum jetzigen Zeitpunkt machen? Welcher Abstand wäre ideal? Vielen Dank!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, Lavendel kann noch gepflanzt werden. Der Pflanzabstand für `Hidcote Blue`beträgt etwa 20 bis 30 cm. Beste Grüße Lindenau

Schreib einen Kommentar