Lavendelplätzchen

 

Lavendelplätzchen

Plätzchen mit Lavendel gelingen leicht und haben ein außergewöhnliches Aroma. Auch als Geschenk oder ausgefallene Tischdekoration. Rezepte mit Lavendel

Lavendelplätzchen Rezept

Ein Hauch von Lavendel macht diese Plätzchen zu etwas Besonderen. Lavendelplätzchen und außergewöhnliche Mitbringsel und sind ganz leicht zu backen.

Zutaten für Lavendelkekse

1 ELLavendel getrocknet oder alternativ 2 EL frische Lavendelblüten (je nach Geschmack). Am besten nur den Echten Lavendel (Lavandula Angustifolia) verwenden. Aus dem Garten oder Bioqualität. Gekaufte Lavendelpflanzen sollten mindestens ein Jahr im Garten verweilen bevor Sie zum Kochen verwendet werden.
200 gMehl
1 TLBackpulver
75 gButter
75 gZucker
1Ei
Für den Zuckerguss
125 gPuderzucker
1 ELLavendel getrocknet
nach Bedarffrische Blüten

Lavendelkekse selber herstellen

  • Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben
  • Butterflocken, Zucker, Lavendel und Ei dazugeben
  • Kräftig mit der Hand kneten
  • Ist der Teig zu krümelig einen Esslöffel kaltes Wasser dazugeben
  • Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen
  • Backofen bei etwa 200° C vorheizen
  • Anschließend ausrollen und nach Wunsch ausstechen
  • Auf dem Backblech (Backpapier) verteilen
  • Etwa 8 bis 12 Minuten goldgelb backen

Zuckerguss

  • Lavendel mit Puderzucker vermengen oder mit dem Blitzhacker zerkleinern.
  • 1-2 EL Wasser hinzugeben und verrühren, nach Bedarf einen Spritzer Zitrone hinzugeben.
  • Plätzchen mit dem Zuckerguss bestreichen und gegebenenfalls mit frischen Blüten bestreuen.
  • Alternativ kann man die Plätzchen auch mit dem Puderzucker bestäuben und einige getrocknete Lavendelblüten dazugeben.
  • Wer den Plätzchen eine Farbe geben möchte kann auch rote und blaue Lebensmittelfarbe mischen und mit dieser violetten Farbe den Zuckerguss einfärben.

Lavendel-Plätzchen mit Zitrone

Sehr gut schmecken die Plätzchen auch mit einer leichten Zitronennote. Dazu fügen Sie dem Rezept einfach einen Teelöffel klein zerriebene Zitronenschale hinzu. Der Zuckerguss kann ebenfalls mit einigen wenigen dünnen Streifen Zitronenschale garniert werden.

Tipp: Lavendel-Plätzchen als Tischkarten

Eine ausgefallene Idee sind Plätzchen als essbare Tischkarten für besondere Anlässe, wie z. B. eine Hochzeitstafel.

1 ELnach Bedarf
roteLebensmittelfarbe
blaueLebensmittelfarbe
1Spritztüte zum Verzieren und für den Namen
nach BedarfBand für eine Schleife (Farbe je nach Geschmack weiß, grün oder lila)
nach BedarfLavendelrispen
  • Für die Plätzchen verwenden Sie den oben beschriebenen Teig.
  • Als Form stechen Sie größere rechteckige Plätzchen aus. Versehen Sie diese an einem Ende mit einem Loch. Eleganter sieht es aus, wenn die Plätzchen an einer Seite abgerundet werden.
  • Backen Sie die Plätzchen nach Angabe und lassen sie diese abkühlen.
  • Die fertigen Plätzchen werden mit eingefärbtem Zuckerguss bestrichen. Besonders hübsch ist es, wenn die Kekse verschieden intensive Violettnuancen aufweisen. Dazu können Sie mal mehr und mal weniger Farbe dem Zuckerguss hinzufügen.
  • Mit einer Spritztüte lässt sich auf die farbige Glasur der Name mit hellem Zuckerguss schreiben. Dazu ist eine ruhige Hand, Geschicklichkeit und eine schöne Schrift von Vorteil.
  • Verziert wird das Ganze mit einer Lavendelrispe unter oder neben dem Namen und nach dem trocknen mit einer schönen Schleife.
  • Eine wirklich außergewöhnliche Tischdekoration, die bestimmt gut ankommt.