Lavendelmarmelade

 

Lavendelmarmelade

Lavendelmarmelade / Konfitüre oder Gelee selber herstellen mit Erdbeeren oder Aprikosen, Rezepte und Tipps für Lavendel in der Küche weitere ausgefallene Rezepte

Lavendelmarmelade/ Lavendelgelee

Von Juni bis August ist Erntezeit im Garten. Es blüht nicht nur der Lavendel sondern viele Früchte und Beeren sind reif. Was kann es da schöneres geben als die Früchte haltbar zu machen und den Sommer in Gläsern einzufangen. Wie wäre es mit einer besonderen Marmelade mit Lavendel oder ein Gelee. Für die meisten meisten Gelee / Marmeladen Rezepte wird eine Fruchtsorte als Grundlage verwendet und diese mit Lavendel verfeinert. Reines Lavendelgelee wird selten hergestellt. Erdbeeren und Aprikosen harmonieren hervorragend mit einer leichten Lavendelnote. Fügen Sie mal mehr oder weniger Lavendel hinzu. 

Tipp: Echter Lavendel besitzt das meiste Aroma und ist bereit für die Küche sobald sich einige wenige (nicht alle) Blüten geöffnet haben. Ernten sie ihn an einem sonnigen Morgen nach dem Abtrocknen der Blüten. Mehr Informationen und die Verwendung von Lavendel finden Sie in der Rubrik Lavendel in der Küche

Erdbeer-Lavendelmarmelade

 Hier in Deutschland ist die Erdbeermarmelade die mit Abstand Beliebteste. Ganz hoch im Kurs stehen selbst gemachte Konfitüren. Sie sind meist nicht ganz so süß, man weiß, was drin ist und kann sich mit wenigen Zutaten seinen Lieblingsgeschmack selbst kreieren. Lavendel blüht meist zur Erdbeerzeit und da beide Aromen gut miteinander harmonieren sollten Sie diese Mischung ausprobieren. 

Benötigte Zutaten

1 kg Erdbeeren Bio
2Zitronen oder Limetten (für die Säure, je nach Bedarf auch mehr)
1/2 ELLavendel getrocknet oder 2-3 EL frischer Lavendel. Am besten nur den Echten Lavendel (Lavandula Angustifolia) verwenden. Wildwachsend, ansonsten kultivierte Bioqualität.
500 gGelierzucker 2:1
mehrere

ausgekochte Gläser mit Deckel

Selber herstellen

 

      • Erdbeeren waschen und Blätter entfernen
        Tipp: mit einem festen Strohhalm lassen sich die Blätter leicht entfernen. Stoßen sie den Strohhalm von unten mittig durch die Erdbeere. Die Blätter lassen sich leicht vom Strohhalm abnehmen
      • Nach persönlicher Vorliebe Erdbeeren klein schneiden oder pürieren
      • Wer die Kerne nicht mag kann das Mus auch noch durch ein Sieb drücken
      • Die Lavendelblüten von den Rispen streifen und klein hacken
      • Vermischen Sie Erdbeeren und Lavendel mit dem Gelierzucker
      • Die Mischung 2-3 Minuten aufkochen
      • Machen Sie eine Gelierprobe
      • Die ausgekochten Gläser verschließen und für kurze Zeit auf den Kopf stellen

 Aprikosen-Lavendelmarmelade

 Selbst gemachte Aprikosenmarmelade ist an sich schon sehr lecker. Mein absoluter Liebling ist jedoch mit Lavendel verfeinerte Marmelade. 

Benötigte Zutaten

1 kg Aprikosen (Gewicht ohne Kerne)
1-2Zitronen oder Limetten 
1 ELLavendel getrocknet oder 3-6 EL frischer Lavendel. Am besten nur den Echten Lavendel (Lavandula Angustifolia) verwenden. Wildwachsend, ansonsten kultivierte Bioqualität.
500 gGelierzucker 2:1
mehrereausgekochte Gläser mit Deckel

Selber herstellen 

          • Aprikosen waschen, entkernen und vierteln
          • Mit dem Zucker und dem Saft der Zitrone vermischen und über Nacht stehen lassen
          • An nächsten Morgen pürieren (bis zur gewünschten Konsistenz)
          • Die Lavendelblüten von den Rispen streifen und klein hacken
          • die Aprikosen und Lavendel vermischen
          • Die Mischung 2-3 Minuten aufkochen
          • Machen Sie eine Gelierprobe
          • Die ausgekochten Gläser, verschließen und für kurze Zeit auf den Kopf stellen

Marmelade / Konfitüre oder Gelee

Marmelade ist aus dem portugiesischen marmelo für Quitte abgeleitet. Es ist die traditionelle Bezeichnung für Brotaufstrich aus Zucker und eingekochten Früchten. Traditionell waren in  der Marmelade im Gegensatz zur Konfitüre keine Fruchtstücke mehr sichtbar. Nach einer EU Verordnung aus dem Jahr 1981 dürfen aber nur noch Aufstriche aus Zitrusfrüchen Marmelade genannt werden. Ausgenommen von dieser Verordnung sind Direktvertriebe auf Märkten. Wird der süße Aufstrich nur aus Fruchtsaft hergestellt handelt es sich um Gelee. 




Schreib einen Kommentar