Lavendelarten: Garten, Balkon und Kübel

Lavandula zu Hause 

Lavendelarten: Garten, Balkon und Kübel

Überblick Lavendelsorten im Garten, Balkon und Kübel: Von Lavandula Angustifolia Hidcote, über Intermedia Pedunculata bis zu Lavandula Intermedia Grosso.

Einige Lavendelsorten

Die nachfolgende Tabelle soll den Überblick bei der Auswahl der passenden Zucht- oder Wildart von Lavandula erleichtern. Alle aufgeführten Lavendelarten und seine Zuchtsorten fühlen sich an Orten mit besonders viel Sonne wohl.

Lavendelsorten GartenBlüten-farbeBlütezeitWuchshöheBodenWinterhart / winterfest
Lavandula angustifolia (Echter Lavendel)DunkelviolettJuni – August30-50 cm, max. 80 cmkalkhaltig, keine Staunässe, nährstoffarmWinterhart, ggf. auch winterfest
Lavandula angustifolia munsteaddunkelblauJuli – August30-50 cm

winterhart
Lavandula angustifolia HidecoteDunkelviolett / BlaustichJuli – August40-50 cm

winterhart
Lavandula angustifolia Miss KatherinerosaMitte Juli -Mitte August50-60 cm

winterhart
Lavandula angustifolia Imperial GemDunkelviolett / dunkelblauJuli – August70-80 cm

winterhart
Lavandula latifolia (Speiklavendel)graublauJuni – August80 cm, max. 100 cmkalkhaltig, keine Staunässewinterhart
Lavandula Latifolia X Lanata SawyersHelles ViolettJuni – August50-60 cm

winterfest
Lavandula Intermedia (Lavandin, Provence Lavendel)violettJuli – August80 cm, max. 100 cm

ansatzweise
Lavandula Intermedia GrossoViolett mit BlaustichJuli – August60-70 cmNormal, keine Staunässewinterfest
Lavandula Intermedia GrappenhalldunkelblauJuli – August50-60 cm

winterfest
Lavandula Intermedia Hidecote GiantHelles Violett mit BlaustichJuni – August60-70 cmkalkhaltig, keine Staunässewinterfest
Lavandula Intermedia EdelweißweißJuli – Septem-ber50-60 cm

winterfest

lavendel_garten_balkon_klein

Lavendelarten für Balkon und Kübel

Zwar können auch alle oben genannten Lavendelarten und-sorten zur Pflanzung auf dem Balkon oder im Kübel verwendet werden, doch die folgenden Züchtungen gelten dafür als besonders geeignet, da sie weniger sonnenhungrig sind und auch im Halbschatten zurecht kommen.

Lavendelsorten Balkon / KübelBlütenfarbeBlütezeitWuchshöheBodenWinterhart / winterfest
Lavandula StoechasHellviolettMai – Augustca. 10-50 cm, meist 40-50 cm, max. 80 cmSandig, sauer, keine StaunässeWinterhart, ansatzweise winterfest
Lavandula Stoechas PedunculataHellviolettJuli – August60-70 cmSandig, sauer, keine Staunässewinterfest
Lavandula Stoechas ViridisHellviolett mit BlaustichJuni – August40-60 cmEher normal, keine Staunässeansatzweise winterhart
Lavandula Stoechas PinnataBlau strahlendJuni – September40-60 cmEher normal, keine Staunässenein
Lavandula Stoechas CanariensisBlauJuni September40-60 cmkalkhaltig, keine Staunässenein

Pflege und Schneiden

Damit Sie sich am der ausgewählten Lavendel im Garten länger erfreuen können, beachten Sie bitte unsere Informationen und Ratschläge zur richtigen Pflege und zum richtigen Schneiden des Lavendels.



 


44 Responses to “Lavendelarten: Garten, Balkon und Kübel”

  1. Guten Tag liebe Experten. Wir haben einen Südwestbalkon mit teilweise starker Sonneneinstrahlung, auf dem aber auch häufig heftiger Wind weht. Auch der Regen machte im letzten Jahr den Pflanzen (Petunien) dort zu schaffen. In diesem Jahr wollen wir eine niedrige Lavendelsorte pflanzen, die vor allem mit den Windverhältnissen klar kommen muss. Können Sie uns eine geeignete Sorte empfehlen?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, sehr klein ist die Sorte Peter Pan. Ob er allerdings besser mit dem Wind klar kommt als eine andere kleinwüchsige Sorte kann ich leider nicht sagen. Besten Gruß

  2. Guten Tag Frau Lindenau
    Ist der Graue Zahnlavendel im Kübel winterfest?
    Danke für Ihre Hilfe und beste Grüsse
    Irene G.

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, Zahnlavendel bei uns nicht winterfest. Sie müßten ihn im Winter mit Winterschutz versehen. Beste Grüße

  3. Martin Lütken:

    Hallo ich habe eine Sorte namens Lavendel „Phenomenal“ eines Internetversandes gepflanzt. Meine Frage: Um welche Sorte handelt es sich hierbei?

  4. Hallo,

    wir haben im Garten zwei Sorten Lavendel stehen, eine heißt Lavandula Munstead, die andere Lavandula angustifolia Hidecote Blue. Die eine Sorte wächst deutlich mehr nach oben als zur Seite, die andere bildet die (von uns gewünschten) schöne halbrunde „Provence-Form“ aus. Blöd nur, daß ich nicht weiß, welche welche ist.

    Haben Sie einen Tip, bzw. eine Idee wie ich das rauskriege? Wäre gut, da wir von der halbrunden Form eine weitere Reihe plfanzen möchten, damit ich weiß, nach welcher Sorte ich suchen muß. Danke schön!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, bei Hidcote sind die Blüten etwas dunkler und die Blätter in der Regel etwas grüner. Munstead hat graugrünere Blätte und die Blüten sollten heller sein. Munstead ist auch etwas höher und breiter als Hidcote Blue. Bei beiden Pflanzen gibt es auf Grund von Samenvermehrung jedoch auch eine gewisse Variationsbreite. Deshalb sind dies nur Anhaltspunkte. Aber vielleicht hilft Ihnen das ja weiter. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie Pflanzen aus Stecklingsvermehrung erhalten. Beste Grüße

    • Hallo Frau Lindenau,
      ja danke, das hilft schon etwas, allerdings noch nicht 100%ig.
      Der buschig wachsende Lavendel, von dem wir mehr setzen wollen, hat spitze relativ lange Blütenstände (ca 5 cm oder mehr), der andere nur kurze „knubbelige“, allerdings ist das kein Schopflavendel o.ä.

      Kann ich Ihnen ein Foto mailen, damit Sie das freundlicherweise näher eingrenzen würden? Danke.

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ja können Sie. Allerdings wären blühende besser. Sind Sie sicher, dass es sich um die beiden Sorten handelt? Normalerweise hat Munstead etwas weniger Länge etwa 2-2,5 cm und Hidcote 3-5 cm.

  5. Hallo.
    Ich möchte gern in meinen Balkonkästen Lavendel Pflanzen und noch eine weißblühende Pflanze dazu. Haben Sie einen Tipp, was sich mit Lavenxelgut verträgt? Vielen Dank

  6. Hallo!

    Ich möchte demnächst einen Lavendelbäumchen im Kübel auf meinem Südbalkon stellen. Meine Frage ist, welche anderen Pflanzen kann in mit in den Kübel pflanzen (ich dachte an die Rasselblume und etwas zum „runterhängen“). Wie groß muss der Kübel ca sein?

    Vielen Dank und Frohe Ostern!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, je größer der Kübel, um so besser für die Pflanzen. Die dazugesetzten Pflanzen sollten in etwa die gleichen Anforderungen an Düngung und Wasser haben. Die Rasselblume geht bestimmt mit echtem Lavendel. Mit Schopflavendel dann eher nicht, da dieser es eher saurer mag. Beste Grüße

  7. Guten Tag, seit Jahren habe ich vor dem Haus auf sandigem Boden mehrere m² Lavendel. Er zieht in der Saison alle Blicke auf sich. Das liegt nicht nur an den schönen Pflanzen selbst sondern noch vielmehr an den unzähligen Hummeln, Bienen, Schmetterlingen und Motten (nachts) die dort Nektar finden. Jetzt werde ich immer häufiger angesprochen, welche Sorte Lavendel ich denn dort habe. Leider weiss ich das nicht mehr. Ich habe auch selbst bereits die Erfahrung gemacht, dass es viel zu viele Lavendelsorten gibt, die nur wenig bis gar keine Insekten anziehen und diese Sorten möchte ich auf keinen Fall jemandem empfehlen!
    Können sie mir eine oder zwei Sorten nennen, die auch echte Nektarlieferanten sind?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ich habe sogar Kontakt mit Imkern aufgenommen und die konnten mir leider nicht weiter helfen. Ich denke Sie werden mit Lavandin oder echtem Lavendel sicherlich richtig liegen. Beste Grüße

  8. Hallo Frau Lindenau,
    wir haben in unserem Garten mehrere LavendelBüsche stehen. Sie wachsen enorm so dass wir sie ständig nachschneiden müssen. Leider sind die Blätter eher grausilbern und die Blüten auch recht spärlich und übrhaupt nicht farbintensiv. Schade. Welche Sorten haben denn ein saftigeres Grün und richtig leuchtende lila/violette Blüten? So wie man sie immer auf den Fotos der Provence sieht. Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen
    Rita Wagner

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, der Provence Lavendel schlecht hin ist eigentlich der Lavandin grosso. Grosso ist eine schöne Pflanze mit recht langen Blütenstielen. Sie ist recht groß und nicht ganz so winterhart wie die meisten angustifolia Sorten. Schauen Sie sich die Bilder an. Er ist wirklich schön, er braucht aber evt. einen geschützten Platz im Garten. Er kann auch gut alleine stehen. Wenn die Blätter frisch sind sind sie grünlicher, sobald sie jedoch älter werden geht die Farbe auch hier ins gräuliche. http://www.lavendel.net/lavandula/intermedia/ Beste Grüße Sandra Lindenau

    • Hallo, ich bin ein Gartenneuling. Nun ist schon immer ein kleiner Traum eine Lavendelreihe zu pflanzen. Ein Plätzchen wo er optisch sehr gut hinpassen würde bietet aber glaube ich keine geeigneten Bedingungen für die Pflanzen, oder gibt es doch eine für uns geeignete Art. Der Lavendel soll in Pflanzkästen entlang der langen Seite eines Carports gepflanzt werden. Das Carport befindet sich auf der Südseite. Der Lavendel würde also nur direkte Sonne bekommen, wenn diese sehr hoch steht bzw. abends sehr schräg von Westen in das Carport scheint. Der Lavendel wäre nicht überdach. Hinter der Pflanzung steht eine niedrige Steinmauer, die den Wind etwas bricht. Die Höhe der Pflanzen wäre egal. Er soll im Winter draußen bleiben. Können Sie uns eine Sorte empfehlen, die vielleicht geeignet wäre?

    • Hallo, ganz optimal ist der Standort sicherlich nicht, aber ich würde trotzdem einen Versuch starten. Dass der Platz windgeschützt ist ist positiv. Da der Lavendel im Winter draußen bleiben soll sollte es eine Sorte des echten Lavendels (Lavandula angustifolia) sein. Wenn die Pflanzkästen eher klein sind würde ich eine kleine Lavendelsorte empfehlen. Pflanzkästen sind normalerweise stressiger für Pflanzen als eine ganz normale Gartenpflanzung. Deshalb kann es auch sein, dass der Lavendel im Winter leidet. Das muss man dann sehen. Beste Grüße

  9. Hallo liebes Lavendel-Team, zunächst mal vielen Dank für dieses tolle Forum und die geduldigen Antworten auf alle Fragen. Ich habe einen echten Lavendel gekauft und ihn in seinem ersten Topf gelassen. Er blüht herrlich. Jetzt möchte ich ihn umtopfen. Da ich ihn auch über den Winter bekommen möchte, will ich ihn am liebsten gleich in einen Kübel pflanzen. Dieser ist aber deutlich viel größer (ca. 10 x so groß). Ist ein zu großer Topf schädlich wg. der Verwurzelung oder so? Wenn nicht, wann wäre der beste Zeitpunkt für das Umtopfen in den Kübel? Vor dem Sommerschnitt Ende Juli oder danach oder ganz wann anders? Vielen Dank für Eure Antworten! Beste Grüße Sabrina

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ein zu großer Kübel ist nicht schädlich. Sie können ihn eigentlich zu jeder Zeit in einen größeren Kübel umtopfen. Dabei sollte gut gegossen werden, aber natürlich Staunässe vermieden werden. Ein Lavendelexperte meinte einmal, dass er den Lavendel immer dann schneidet, wenn er ihn anfasst. Aber wir kaufen ja auch jetzt Lavendel und pflanzen ihn ein, ohne dass wir gleich schneiden. Sie können auch noch etwas warten, wenn es ihm bei den hohen Temperaturen in dem kleineren Topf gut geht. Ich persönlich würde vielleicht die sehr heißen Tage noch abwarten. Beste Grüße Sandra Lindenau

  10. Ich habe mir in diesem Sommer zwei Lavandula angustifolia Hidecote gekauft.
    Beide stehen auf meiner Balkonterrasse. Diese liegt sehr geschützt. Ich habe dort den ganzen Tag über die pralle heiße Sonne bis ca. 15 Uhr. Ich freue mich über meinen Lavendel und habe, um ihne richtig zu pflegen viel gelesen (keine Staunässe, leicht feucht halten, 1/3, 2/3 Schnitt u.s.w.).
    Bald habe ich jedoch festgestellt, dass der eine Lavendel an einer Seite richtig grau und trocken wird. Kurz vor der Blüte hingen teilweise die Köpfchen an vertrockneten Stängeln. Dann kam der Schnitt. Hat alles super geklappt. Kleine neue Triebe kamen bald. Doch der eine Lavendel kümmert immmernoch.
    Sehr traurich bin ich jedoch, wei der andere nun auch anfängt, so grau und trocken zu werden.
    Was mache ich falsch und was kann ich noch tun?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, eigentlich haben Sie alles richtig gemacht. Manchmal weiß man einfach nicht, was vielleicht falsch gelaufen ist. Vielleicht ist der Lavendel während der sehr heißen Tage doch zu trocken geworden. Lavendel in einem Topf zu halten bedeutet immer einen gewissen Stress für die Pflanze. Wenn er wirklich trocken wird und nicht nachkommt kann man eigentlich nicht viel machen. Ich habe auch manchmal kein Glück auf meinem Balkon, insbesondere nicht, wenn der Topf zu klein ist. Falls der Lavendel erst vor einiger Zeit gekauft haben besteht auch die Möglichkeit, dass die Pflanze schon beim Kauf geschwächt war. Beste Grüße Sandra Lindenau

  11. Guten Tag. Ich suche in den hiesigen Gärtnereien die Lavendelpflanze Peter Pan, bisher leider ohne Erfolg. Können Sie mir hier vielleicht weiterhelfen?
    Würde mich freuen von Ihnen zu hören.
    Mit freundlichem Gruß Monika Stehr

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, schauen Sie doch mal bei dem Online Pflanzenversand Gaissmayer. Dort finden Sie ihn. Ein schöner niedrig wachsender Lavendel. Beste Grüße Sandra Lindenau

  12. Hallo Frau Lindenau,
    ich habe Balkonkästen auf der Ostseite und würde diese gerne mit langblühendem winterharten Lavendel bepflanzen. Zu welcher Sorte würden Sie mir raten?

    Vielen Dank! I.E.

    • Hallo, Lavendel ist eine richtige Sonnenpflanze und sollte vollsonnig stehen. Ich würde eher andere Pflanzen empfehlen. Es gibt wundervolle Balkonpflanzen. Wenn Sie es doch mit Lavendel versuchen wollen eignet sich als winterharte Pflanze nur der echte Lavendel. Ich denke er wird aber eher etwas kümmerlich wachsen. Vielleicht soll es nur eine Saison sein, dann würde ich es mit dem länger blühenden Schopflavendel versuchen. Dieser ist jedoch nicht winterhart. Beste Grüße Sandra Lindenau

  13. Hallo Lavendelfreunde, ich möchte selbst Lavendelpflanzen ziehen. Kann mir jemand sagen, wann ich den Lavendel am sinnvollsten aussähe?

    • Hallo, Lavendel kann gut im Februar bis März im Haus in einem Minigewächshaus vorgezogen werden. Den Samen andrücken und nicht vollständig bedecken, da er Lichtkeimer ist. Es sollte möglichst Aussaaterde verwendet werden. Wenn keine Fröste (Mitte Mai) mehr zu erwarten sind kann er langsam nach draußen versetzt werden. Beste Grüße Sandra Lindenau

    • Hallo Frau Lindenau, haben Sie vielen Dank für den Tipp. Über meinen Erfolg oder Misserfolg werde ich berichten.
      Mit besten Grüßen
      Karin Sieblist

  14. Hallo,

    ich möchte mit einer Lavendelhecke eine Garagenauffahrt ganzjährig kaschieren. Der Standort ist sonnig bis halbschattig. Der Erdstreifen zur Bepflanzung hat eine Länge von gut 4 Metern und eine Breite von 20 cm. Die Maximalhöhe der Auffahrt beträgt 70 cm. Daneben befindet sich ein gepflasteter Parkplatz, d.h. Wurzeln können sich auch unterhalb des Pflasters ausbreiten und erhalten ausreichend Feuchtigkeit. Der Boden befindet sich in Hanglage, es entsteht also keine Staunässe, da Regenwasser ablaufen kann. Der Erdstreifen ist bereits mit einem winterharten Lavendel bepflanzt sowie diversen Stauden, die sich im Winter zurückziehen. Die Stauden würde ich im Frühjahr an eine andere Stelle pflanzen.

    Ich würde gerne Lavendelsorten verschiedener Wuchshöhe und Farbe kombinieren, die höchsten am Ende der Auffahrt.

    Meine Frage: Welche Lavendelsorten und Pflanzabstände würdet ihr empfehlen?

    Danke & schöne Grüße
    Holger

    • Sandra Lindenau:

      Hallo,
      ich würde Sorten vom echten Lavendel (Lavandula angustifolia) verwenden, da er am winterhärtesten ist. Hier gibt es ausreichend unterschiedliche Sorten in verschiedenen Höhen und Farben. Sogar rosa (Lavandula angustifolia `Rosea`) oder weiße Sorten sind erhältlich. Es gibt auch Lavendel, der zweimal blüht, wie z.B. Lavendel `Two Seasons`. Schauen Sie sich bei einem Anbieter um, der sich auf Lavendel spezialisiert hat und stellen Sie dort die Pflanzen zusammen. Als Pflanzung finde ich es persönlich schöner, wenn immer mehrere Pflanzen von einer Sorte zusammenstehen. Sonst wird das Bild zu uneinheitlich. Ich schicke Ihnen noch per Email zwei oder drei Anbieteradressen für Lavendel zu.
      Beste Grüße Sandra Lindenau

    • Frau Lindenau, können sie mir diese Email auch senden? Danke!

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, ja, sehr gerne. Besten Gruß Sandra Lindenau

  15. Hallo Liebes Lavendel.net Team,
    ich plane meine Holzterrasse durch eine Lavendelpflanzreihe einzufassen. Hierzu bin ich auf der Suche nach der geeigneten Sorte. Der Satnadort ist sehr sonnig, der Boden ist ca. 30-40cm Mutterboden auf einem ausgetrocknetem Kiesflussbett, somit gut wasserdurchlässig. Die Hohe der Pflanze sollte 30-40 cm nicht übersteigen und nicht zu sehr in die Breite gehen. Wir haben starke Winter, welche schon mal mehrere Tage Temperaturen von -10°C hervorbringen können. Somit sollte die Pfanze sehr winterhart bzw. Winterfest sein (Was genau ist eigentlich der Unterschied?). Ist Lavende überhaupt für mein Vorhaben geeignet oder sollte ich besser auf Buchsbaum gehen? Welche Sorte können Sie mir empfehlen un dwelchen Pfanzabstand sollte ich einhalten.

    Besten Dank für den Tip bereits im Voraus.
    Viele Grüße
    BCO

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, so wie Sie den Platz beschreiben gehe ich davon aus, dass er gut geeignet für eine Lavendelpflanzung ist. Vielleicht kann der Boden durch Sand oder Kalk noch etwas verbessert werden. Das müsste jedoch vorher geprüft werden. Bei den niedrigen Temperaturen würde ich Lavandula Angustifolia empfehlen. Die Sorte Hidcote Blue ist nicht zu hoch (30-40 cm), besitzt eine wunderschöne dunkle Farbe, macht sich gut als kleine Hecke und ist fast überall erhältlich. Hidcote wird mit einem Abstand von etwa 25 cm gepflanzt. Bitte achten Sie darauf, dass die Pflanze nicht aus Samen gezogen wurde. Aus Samen gezogene Pflanzen sind meist uneinheitlich und sehen als Heckenpflanzung nicht so schön aus.
      Beste Grüße
      Sandra Lindenau

    • Hallo Frau Lindenau,
      vielen Dank für die Empfehlung. Haben Sie noch einen Tipp, mit welchen Pflanzen (kein Lavendel) ich den empfohlenen Lavendel kombinieren kann? Da dieser im Juli und August blüht würde ich gerne noch einen Frühblüher für Mai und Juni und einen Spätblüher für September und Oktober ergänzen.

      Vielen Dank im Voraus.
      Grüße
      BCO

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, an trockenen Standorten eignen sich natürlich Pflanzen aus dem Steingarten, mediterrane Arten. Im Herbst z.B. Kalkaster, lange Blütezeit: Anaphalis und Lavatera,
      Frühjahr Iris, Polsternelke. Es kommt natürlich darauf an, welche Farbkombinationen Ihnen zusagen. Beste Grüße Sandra Lindenau

  16. Hallo,
    wir haben seit vier Jahren im Garten 6 wunderbare Lavendelbüsche. Die Blüten sind bestimmt bis 10 cm lang und tiefblau/dunkelviolett. Jetzt suchen wir die gleichen für eine andere Stelle vor dem Haus, wissen jedoch nicht den Namen dieser Sorte. Royal blau, sagte ein Bekannter, doch diesen Namen finden wir nicht in Katalogen und auch nicht in Ihrer obigen Liste. Hätten Sie eine Idee?
    Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüssen

    • Hallo,
      es gibt so viele unterschiedliche Sorten von Lavendel, dass eine Aussage aus der Ferne sehr schwierig ist. Lavandula Angustifolia `Royal Blue` ist eine schöne Sorte für den Garten. Sie ist eine Weiterentwicklung von `Hidcote Blue`. Hat aber etwas größere Blüten und blüht länger. Wie lang die Blüten genau sind weiß ich nicht, da ich die Pflanze nur auf Fotos gesehen habe.
      Wir planen in naher Zukinft Anbieter, die sich auf Lavendel spezialisiert haben, auf unserer Seite vorzustellen. Vorab gebe ich Ihnen per Email Bescheid. Beste Grüße Sandra Lindenau

  17. Ich suche für meinen Garten eine winterfeste, stark duftende Lavendelsorte, die auch im (Halb-)Schatten bestens gedeiht, die freie Fläche beträgt ca. 20 m². Welche Sorte eignet sich am Besten, wenn man die Blüten auch nutzen möchte (Kleiderschrank, etc)

    • Hallo, ich empfehle die Sorten des echten Lavendel (Lavandula Angustifolia). Diese sind winterhart und sie eignen sich auch für Lavendelsäckchen sowie für die Küche.
      Als bodendeckende Pflanzung kann jede Sorte von Angustifolia verwendet werden. Gerne werden verschiedene Sorten kombiniert. Die Sorten unterscheiden sich in ihrer Blattfarbe, Größe, Blütenfarbe und Blütezeitpunkt und ergeben in Kombination schöne Blumenbilder im Garten. Lavandula Angustifolia `Hidcote Blue` ist zum Beispiel ein Klassiker. Er hat ein schönes Blau, duftet gut und sie finden diese Sorte bei fast jedem Anbieter.

      Lavendel wird im Schatten jedoch nicht so gut gedeihen, da er eine sehr sonnenhungrige Pflanze ist. Es wäre schade, wenn Sie einen so großen Bereich mit Lavendel bepflanzen und die Pflanzen nicht zur vollen Schönheit wachsen oder gar vor sich hin kümmern. Ich würde eine andere Pflanze empfehlen. Es gibt so viele wundervolle Pflanzen, die gut im Halbschatten gedeihen.
      Vielleicht haben Sie im Garten einen sonnigeren Bereich in dem Sie Platz für zwei oder drei Lavendelpflanzen haben. So können Sie den Geruch genießen und können im Spätsommer die Blüten für das Duftsäckchen oder die Küche verwenden. Beste Grüße Sandra Lindenau

  18. Guten Tag, ich habe einen Fleck in der Natur gefunden wo meiner Meinung nach Lavendel wächst. Mein Problem, ich bin mir nicht sicher! Von der Blüte würde ich ja sagen, aber er ist so verwildert, es fehlen diese typischen Stängel, es sind viele kleine Blätter an einen Stängel und auch mehere Blüten zweigen sich ab!Man könnte sagen wie ein Farn von der verwachsung.
    könne sie mir weiter helfen?

    • Sandra Lindenau:

      Hallo, könnten Sie uns ein Bild zukommen lassen und mitteilen wo Sie die Pflanze gefunden haben? Beste Grüße Sandra Lindenau

Schreib einen Kommentar